Praktischen Stoffbeutel nähen

Stofftaschen, die als Rucksack getragen werden können, sind beliebt. Ein persönliches Einzelstück zu nähen ist nicht schwierig.

Man benötigt:

  • 2 x Stoffteil oben (je 35 cm x 27 cm) aus festem Stoff
  • 2 x Kunstlederteil unten (je 35 cm x 19 cm)
  • 4 x Kordelschlaufen aus Stoff (je 8 x 8 cm)
  • 2 x Kordelzug aus Kunstleder (je 33 x 8 cm)
  • 4 m Kordel
  • Farblich passendes Nähgarn

Anleitung

Alle Stoffteile zuschneiden.

Die Kordelschlaufen zum späteren Befestigen der Kordeln: Kurze Seiten auf die Mitte einschlagen und dann erneut zusammenschlagen (Bruchkanten aufeinander). Fixieren und knapp an den Kanten absteppen.

Für den Stoffbeutel ein oberes und ein unteres Schnittteil rechts auf rechts legen, fixieren und mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen. Die Nahtzugaben nach oben klappen und auf der rechten Stoffseite auf dem oberen Teil knapp neben der Naht absteppen. Vorgang mit den anderen Schnitteilen für den Beutel wiederholen.

Die Streifen für die Kordelschlaufen zu Schlaufen zusammenlegen und mit der offenen Seite ca. 6 cm von unten an der Seite eines Teiles des Beutels je zwei Stück übereinander festnähen. Dann den zweiten Teil des Beutels rechts auf rechts darauf legen und feststecken.

Bis auf die obere Seite alle Seiten zusammennähen, ca. 1 cm vom Stoffrand entfernt. Die Nahtzugaben an der unteren Ecke schräg abschneiden (nicht über die Naht).

Zum Nähen des Beutelbodens die Nahtzugabe an den Ecken einkürzen und dann die Ecken so falten, dass Seiten- und Bodennaht aufeinander treffen. Die Nähte liegen übereinander, die Nahtzugaben werden in die entgegengesetzte Richtung geklappt. Ungefähr drei Zentimeter von der Ecke weg eine Markierung machen und quer abnähen. Dann knapp neben der Naht die Ecke abschneiden. Das Ganze auf der anderen Seite wiederholen.

Den fertigen Beutel auf rechts wenden.

Für den Kordelzug die kurzen Seiten der Schnitteile jeweils zwei mal um 5 mm einklappen und den Saum bügeln, bevor er knapp an der Kante abgesteppt wird.  Beim zweiten Teil wiederholen, anschließend die kurzen Seiten auf die Hälfte falten und bügeln. Die Kordelzüge mit den offenen Kanten nach oben an der Oberseite des Beutels fixieren und mit einem Zentimeter Nahtzugabe zusammennähen.

Die Kordel in zwei 2 m lange Teile teilen und jedes Kordelteil mit Hilfe einer Sicherheitsnadel einfädeln. Dabei von unten nach oben beginne, etwa durch die rechte/vordere Kordelschlaufe und dann weiter von rechts nach links durch den vorderen Kordelzug, wieder retour durch den hinteren Kordelzug und runter durch die rechte/hintere Kordelschlaufe. Nun die beiden Enden der Kordel verknoten. Mit der zweiten Kordelhälfte auf der anderen Seite gegenläufig verfahren und wiederum die Enden fest verknoten.

Bildquellen

  • Stoffbeutel: Lustaufsland/Cacha

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.