In der Küche gewachsen

Mit den Namenstöpfen hält man nicht nur die Kräuter auseinander, sondern hat auch eine peppige Deko für Küche oder Fensterbrett.

Man benötigt:

  • Blumentöpfe
  • Malerband
  • Lackspray
  • Kreide

1| Sehr gut zum Besprühen eignen sich Blumentöpfe aus Alu, aber auch andere Materialien lassen sich einwandfrei verwenden. Alte Blumentöpfe erhalten dadurch neuen Glanz.

2| Mit einem Malerband sorgfältig abkleben, sodass die zu besprühende Fläche frei bleibt.

3| Mit einem schwarzen Lackspray die freie Stelle aus etwa 20 Zentimeter Entfernung dünn besprühen. Gut trocknen lassen und Klebeband entfernen.

4| Unregelmäßigkeiten an der Lackflä-
che kann man mit einem Nagellackentferner nachbearbeiten. Danach einfach mit Kreide beschriften.

Tipp: Auch nette Botschaften kann man mit beschrifteten Blumentöpfen überbringen.

Idee und Ausführung: Anni Pichler

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.