Gründonnerstagssuppe

Kategorie,

Zutaten für8 Portionen

 1 kg Kartoffeln
 300 g Sellerie
 1 1/2 l hausgemachte Gemüsebrühe
 200 ml Sahne
Neunerlei Frühlingskräuter je nach Saison
 Brennnessel
 Giersch
 Sauerampfer
 Lindenblätter
 Lauchhederich
 Taubnessel
 Wiesenlabkraut
 Schaumkraut
 Kresse
 etwas Löwenzahn
 wenig Gundermann und Schafgarbe

Zubereitung

1

Gemüse schälen und würfeln, in wenig Brühe gar kochen und pürieren. Mit Sahne auf eine cremige Konsistenz bringen, mit Pfeffer und Salz abschmecken.

2

Suppe knapp zum Kochen bringen, von der Hitze nehmen und die geschnittenen Kräuter einrühren.

3

Einige Minuten ziehen lassen und pürieren. Zeitnah servieren.

Als eine der wichtigsten Frühlingskräuter gehört die Brennnessel damit auch in die klassischen grünen Rezepte vor Ostern. Dass es neunerlei Frühlingskräuter für die Suppe sein sollen, hat mit der magi­schen Bedeutung der Zahl neun zu tun.

Zutaten

 1 kg Kartoffeln
 300 g Sellerie
 1 1/2 l hausgemachte Gemüsebrühe
 200 ml Sahne
Neunerlei Frühlingskräuter je nach Saison
 Brennnessel
 Giersch
 Sauerampfer
 Lindenblätter
 Lauchhederich
 Taubnessel
 Wiesenlabkraut
 Schaumkraut
 Kresse
 etwas Löwenzahn
 wenig Gundermann und Schafgarbe

Anweisungen

1

Gemüse schälen und würfeln, in wenig Brühe gar kochen und pürieren. Mit Sahne auf eine cremige Konsistenz bringen, mit Pfeffer und Salz abschmecken.

2

Suppe knapp zum Kochen bringen, von der Hitze nehmen und die geschnittenen Kräuter einrühren.

3

Einige Minuten ziehen lassen und pürieren. Zeitnah servieren.

Gründonnerstagssuppe

Bildquellen

  • Suppe: Fotolia - Hetizia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.