Rindsroulade mit Quargel

Zutaten für1 Portion

 4 Rindsschnitzel (Hüferscherzel oder Tafelspitz)
 2 EL Schärdinger Butterschmalz
 100 g Schinken
 6 Stück Schärdinger Quargel (120 g)
 grüne Petersilie
 Salz
 Pfeffer

Zubereitung

1

Diese Rindsroulade weicht etwas vom klassischen Rezept ab. Der Quargel – aus Sauermilchtopfen hergestellt und sehr würzig – gibt den Rouladen einen besonderen Geschmack.
Quargel zerdrücken und den Schinken zu kleinen Eckerln schneiden. Petersilie hacken. Quargel und Schinken vermischen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen, gehackte Petersilie dazugeben.

2

Schnitzel auflegen, mit Salz und Pfeffer würzen. Fülle gleichmäßig auf die Schnitzel aufteilen und andrücken. Fleisch zusammenrollen, mit einem Spießerl befestigen. Butterschmalz erhitzen, die Rouladen rundum rasch und kräftig anbraten. Rouladen herausgeben, mit Wasser aufgießen. Rouladen und Fleischsaft in eine Auflaufform ge-
ben und im Backofen bei ca. 150–180 °C etwa 1/2 Stunde garen lassen.

3

Fertige Rouladen schräg anschneiden und zum Beispiel mit Spätzle, Erdäpfeln oder Gemüse sowie Preiselbeeren servieren.

Tipp 1: Wer keine Spieße zum Fixieren der Rollen hat, kann auch Spagat verwenden. Die perfekte Bindetechnik gibt´s im Video zu sehen.

Tipp 2: Butterschmalz zum Braten verwenden – es gibt einen guten
Geschmack und ist hoch erhitzbar.

Zutaten

 4 Rindsschnitzel (Hüferscherzel oder Tafelspitz)
 2 EL Schärdinger Butterschmalz
 100 g Schinken
 6 Stück Schärdinger Quargel (120 g)
 grüne Petersilie
 Salz
 Pfeffer

Anweisungen

1

Diese Rindsroulade weicht etwas vom klassischen Rezept ab. Der Quargel – aus Sauermilchtopfen hergestellt und sehr würzig – gibt den Rouladen einen besonderen Geschmack.
Quargel zerdrücken und den Schinken zu kleinen Eckerln schneiden. Petersilie hacken. Quargel und Schinken vermischen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen, gehackte Petersilie dazugeben.

2

Schnitzel auflegen, mit Salz und Pfeffer würzen. Fülle gleichmäßig auf die Schnitzel aufteilen und andrücken. Fleisch zusammenrollen, mit einem Spießerl befestigen. Butterschmalz erhitzen, die Rouladen rundum rasch und kräftig anbraten. Rouladen herausgeben, mit Wasser aufgießen. Rouladen und Fleischsaft in eine Auflaufform ge-
ben und im Backofen bei ca. 150–180 °C etwa 1/2 Stunde garen lassen.

3

Fertige Rouladen schräg anschneiden und zum Beispiel mit Spätzle, Erdäpfeln oder Gemüse sowie Preiselbeeren servieren.

Tipp 1: Wer keine Spieße zum Fixieren der Rollen hat, kann auch Spagat verwenden. Die perfekte Bindetechnik gibt´s im Video zu sehen.

Tipp 2: Butterschmalz zum Braten verwenden – es gibt einen guten
Geschmack und ist hoch erhitzbar.

Rindsroulade mit Quargel