Rund & einladend

Ein Türkranz wertet jede Eingangstür auf und ist auch selbst schnell gemacht. Gebunden werden kann alles, was die Natur in ihrer Vielfalt bietet.

Man benötigt:

  • 1 Reifen,
  • verschiedene Zweige von Bäumen oder Sträuchern,
  • kleine Lärchenzapfen, Disteln oder getrocknete Blumen,
  • Draht oder Spagat zum Binden

1| Als Unterlage am besten einen gekauften Reifen verwenden. Wenn keiner zur Hand ist, lässt sich ein Reifen auch aus Ästen selbst machen.

2| Zum Binden kann alles verwertet werden, was die Natur bietet, z. B. Zweige von Tannen- oder Lärchenbäumen, Almrosen oder Kieferngewächsen. Zur farbigen Abwechslung eignen sich z. B. kleine Lärchenzapfen, Disteln oder Schafgarben. Bei der Auswahl darauf achten, dass sie auch getrocknet gut aussehen.

3| Die Zweige werden dann büschelweise reihum auf den Reifen gebunden. Am einfachsten ist es mit einem Blumendraht, alternativ geht auch ein Spagat.

Am Ende des Kranzes die Zweige unter die Anfangszweige hineinbinden. Darauf achten, dass der Kranz gleichmäßig gebunden wird.

4| Auf der Rückseite des fertigen Kranzes eine Schlaufe bilden, damit der Kranz befestigt werden kann. Und schon ist der Tür- oder Wandschmuck fertig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .