Grundrezept: Erdäpfelteig

Zutaten für4 Portionen
 80 dag mehlige Erdäpfel
 20 dag (griffiges) Mehl
 6 dag Butter
 1 Ei
 Salz
 Verfeinernde Zutaten: Muskatnuss, Grieß, mehr Eier oder nur Dotter

Zubereitung

1

Erdäpfel kochen und schälen.

2

Erdäpfel durch die Presse drücken. Bereits erkaltete Erdäpfel reiben.

3

Auf einem Küchenbrett Mehl, zerlassene Butter, Salz und Eier sowie ver­feinernde Zutaten zu den zerdrückten Erdäpfeln beigeben.

4

Zu einem glatten Teig verkneten.

5

Je nach Belieben zu Knödeln, Tascherln, Gnocchi oder Nudeln formen. Teig ist zum Kochen und Backen geeignet, für pikante aber auch für süße Gerichte.

Tipp 1: Keinesfalls lauwarme Erdäpfel verwenden, da der Teig sonst zu klebrig wird.

Tipp 2: Erdäpfelteig nicht lange bearbeiten, sonst wird er zäh.

Tipp 3: Erdäpfelteig in siedendes Wasser einlegen, nicht kochen, nur ziehen lassen.

Ob pikant oder süß – aus der tollen Knolle lässt sich eine Vielzahl an Gerichten zaubern. Resi Oma probiert erneut für die Leser der Lust aufs Land ihre bewährtesten Rezepte aus. Magazin Lust aufs Land, 17.03.2015

Zutaten

 80 dag mehlige Erdäpfel
 20 dag (griffiges) Mehl
 6 dag Butter
 1 Ei
 Salz
 Verfeinernde Zutaten: Muskatnuss, Grieß, mehr Eier oder nur Dotter

Anweisungen

1

Erdäpfel kochen und schälen.

2

Erdäpfel durch die Presse drücken. Bereits erkaltete Erdäpfel reiben.

3

Auf einem Küchenbrett Mehl, zerlassene Butter, Salz und Eier sowie ver­feinernde Zutaten zu den zerdrückten Erdäpfeln beigeben.

4

Zu einem glatten Teig verkneten.

5

Je nach Belieben zu Knödeln, Tascherln, Gnocchi oder Nudeln formen. Teig ist zum Kochen und Backen geeignet, für pikante aber auch für süße Gerichte.

Tipp 1: Keinesfalls lauwarme Erdäpfel verwenden, da der Teig sonst zu klebrig wird.

Tipp 2: Erdäpfelteig nicht lange bearbeiten, sonst wird er zäh.

Tipp 3: Erdäpfelteig in siedendes Wasser einlegen, nicht kochen, nur ziehen lassen.

Grundrezept: Erdäpfelteig