Powidl-Pofesen

Zutaten für4 Portionen
 (alter) Weißbrotwecken
 3 Eier
 Butterschmalz
  l Milch
 200 g Powidlmarmelade

Zubereitung

1

Weißbrotwecken schneiden: Dazu eine ca. 1 cm breite Scheibe anschneiden und die zweite ebenso ca. 1 cm breite Scheibe ganz durchschneiden. Das Video zeigt, wie´s geht.

2

Ausreichend Powidl zwischen die zwei Scheiben geben.
Zwei Löffel Butterschmalz in einer Pfanne heiß werden lassen.
Eier in einen Suppenteller schlagen und leicht verrühren.

Tipp: Eier nur leicht versprudeln, damit sie Fäden ziehen.

3

In einen zweiten Teller etwas Milch geben. Wenn das Brot mit der Marmelade etwas „angezogen“ ist, den Rand rundherum in Milch tauchen. Durch das Ei ziehen, etwas abtropfen lassen und in das heiße Fett geben.

Tipp: Statt in Milch kann man die Pofesen auch in Most tauchen.

4

Temperatur etwas zurückschalten. Die Pofesen ca. 5 Minuten auf beiden Seiten im Fett backen lassen. Wenn die Pofesen auf beiden Seiten goldbraun sind, aus dem Fett nehmen und auf einer Küchenrolle abtropfen lassen.

5

Auf einem Teller anrichten, mit etwas Staubzucker bestreuen und garnieren. Dazu passt: Most.

Zutaten

 (alter) Weißbrotwecken
 3 Eier
 Butterschmalz
  l Milch
 200 g Powidlmarmelade

Anweisungen

1

Weißbrotwecken schneiden: Dazu eine ca. 1 cm breite Scheibe anschneiden und die zweite ebenso ca. 1 cm breite Scheibe ganz durchschneiden. Das Video zeigt, wie´s geht.

2

Ausreichend Powidl zwischen die zwei Scheiben geben.
Zwei Löffel Butterschmalz in einer Pfanne heiß werden lassen.
Eier in einen Suppenteller schlagen und leicht verrühren.

Tipp: Eier nur leicht versprudeln, damit sie Fäden ziehen.

3

In einen zweiten Teller etwas Milch geben. Wenn das Brot mit der Marmelade etwas „angezogen“ ist, den Rand rundherum in Milch tauchen. Durch das Ei ziehen, etwas abtropfen lassen und in das heiße Fett geben.

Tipp: Statt in Milch kann man die Pofesen auch in Most tauchen.

4

Temperatur etwas zurückschalten. Die Pofesen ca. 5 Minuten auf beiden Seiten im Fett backen lassen. Wenn die Pofesen auf beiden Seiten goldbraun sind, aus dem Fett nehmen und auf einer Küchenrolle abtropfen lassen.

5

Auf einem Teller anrichten, mit etwas Staubzucker bestreuen und garnieren. Dazu passt: Most.

Powidl-Pofesen