Von der Milch zur Butter

Wie wird Butter hergestellt? Das Ausgangsmaterial für die schmackhafte Bauernbutter ist die Rohmilch. Wie die Herstellung der Butter erfolgt, sehen Sie im folgenden Bildstreifen.

csm_06-35_Melken_e302799c94

1. In Oberösterreich gibt es zirka 9800 Landwirte, die ihre Kühe zweimal täglich melken und die Rohmilch an die Molkereien liefern. Aus einem Teil wird Butter gemacht: In einem Kilo Butter stecken 23 Liter Milch.

csm_06-35_Milch_374ed4a10e

2. Zuerst wird die Rohmilch in einer Zentrifuge entrahmt. Die Magermilch bleibt übrig. Für die Sauerrahmbutter werden im Reifungsprozess spezielle Butterkulturen beigemengt.

csm_06-35_Reifung_38379bf32e

3. Die Reifung zu Sauerrahm geschieht bei 12 bis 19 Grad und dauert 15 bis 20 Stunden.

csm_06-35_Butterfass_38b9e2cde4

4. In einem Butterfass schlägt man den Rahm so lange, bis sich das sogenannte Mutterkorn bildet.

csm_06-35_Rahm_a50eaf3502

5. Übrigens: Hat der Rahm Zimmertemperatur, lässt er sich schneller zu Butter schlagen.

csm_07-35_Butterkorn_c5f069aebf

6. Das Butterkorn wird nun noch durchgeknetet, bis es eine schöne Konsistenz erhält.

csm_07-35_Buttermilch_390df0b492

7. Als Nebenprodukt entsteht die schmackhafte Buttermilch, die einfach abgegossen wird.

csm_07-35_Buttermodel_0e15fa4019

8. Ein Buttermodel ist eine oft kunstvoll verzierte Form, die traditionell aus Holz besteht.

csm_07-35_Form_06d2755f2a

9. Damit wird der Butter eine kompakte, ansehnliche Form gegeben. Tipp: Wird die Model bereits im Vorfeld in kaltem Wasser eingeweicht, lässt sich die Butter leichter aus der Form stürzen.

csm_07-35_Verpackung_a958812483

10. Die Bauernbutter wird hübsch verpackt und ist kühl gelagert zirka zwei Wochen haltbar.

csm_07-35_Butterbrot_23995c213e

11. Butter hat neben ihrem unnachahmlichen Geschmack auch gesundheitlich einiges zu bieten. So enthält Butter reichlich Vitamin A, D und K. Außerdem ist Butterfett besonders leicht und schnell verdaulich.

Lesen Sie auch den Beitrag:

Bildquellen

  • Butter: Fotolia – contrastwerkstatt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .