Bewegt & erfreut

Die klassische Holzschaukel ist bei Kindern beliebt. Sie fördert zudem die Entwicklung des Gleichgewichtssinns und der Motorik.

Man benötigt:

  • 5 Rundlinge je 3 Meter lang mit 10 Zentimeter (cm) Durchmesser
  • 2 Rundlinge je 1 Meter lang mit 10 cm Durchmesser
  • 2 Verstrebungen je 2 Meter lang
  • 4 Rundlinge je 80 cm Meter lang
  • 12 Gewindestangen je 25 cm lang mit 10 Millimeter Durchmesser
  • 2 Gerüstschrauben
  • 1 Schaukelbrett

1| A-Ständer: Bei vier Rundlingen (3 Meter) jeweils in der Mitte ein Loch auf einem Ende bohren. Abstand 30 cm.

2| Jeweils zwei Rundlinge zusammenlegen. Gewindestange mit einem Hammer durchschlagen und festschrauben.

3| Danach aufstellen (Abstand der Füße  260 cm) und mit den 2 Meter langen Verstrebungen auf 80 cm Höhe festschrauben.

4| Tragbalken: 3 Meter langen Rundling oben auf die A-Ständer legen. Gewindestangen durchschlagen und festschrauben. Tragbalken und A-Ständer auf beiden Seiten mit den beiden 1 Meter langen Verstrebungen verbinden.

5| Schaukelbrett mit Aufhängevorrichtung und Gerüstschrauben im Fachhandel kaufen. Gerüstschrauben trapezförmig zum Sitzbrett montieren, damit
man beim Schaukeln nicht seitwärts pendelt.

6| Kette mit Schaukelbrett einhängen und

Schaukel aufstellen. 4 Rundlinge (80 cm lang) 30 cm in die Erde einschlagen und an Füßen festschrauben.

Zusatz: Füße auf festen Untergrund (Waschbetonplatten) stellen.

Tipp: Schaukel zweimal streichen und im Winter im Trockenen unterstellen, das verlängert die Lebensdauer.

Quelle: Stefan und Hannes Pfeiffer (St. Marien)

Bildquellen

  • Schaukel: Lust aufs Land / Mursch-Edlmayr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .