Mostbraten

Kategorie
Zutaten für4 Portionen
 1 kg gutes Rindfleisch, zum Beispiel Schulterscherzel vom Jungrind
 Salz
 Pfeffer aus der Mühle
 Senf
 Öl oder Butterschmalz zum Anbraten
 gut 1/2 l Birnenmost
 Zwiebel
 Wurzelgemüse

Zubereitung

1

Den Braten mit Salz und Pfeffer würzen, mit Senf bestreichen. Im heißen Fett rundherum kräftig anbraten. Braten herausnehmen. Wurzelgemüse und Zwiebel schneiden, im Bratensaft anbraten und mit Most ablöschen. Würzen und abschmecken. Den Braten hinzugeben, mit Most übergießen und bei 145 bis 160 °C mindes­tens 1 1/2 Stunden (je nach Größe und Form des Stückes) im Rohr braten.

2

Da­zwischen öfters mit dem Most und Bratensaft übergießen. Braten herausnehmen, mit Alufolie abdecken und rasten lassen. Bratensaft abseihen. Das Gemüse kann auch mit dem Mixstab zerkleinert und ein Teil davon in der Sauce belassen werden. Sauce auf die gewünschte Konsistenz einkochen und abschmecken.

3

Den Braten in Scheiben schneiden. Als Beilage passen Serviettenknödel oder Erdäpfel bzw. Erdäpfelknödel, gerne auch Rotkraut. Für die Garnierung geschälte Birnen in gezuckertem Most leicht kochen. Fleisch mit Sauce übergießen, mit den Beilagen und der Mostbirne samt Preiselbeeren servieren.

Mostempfehlung der „Mosttraun4tler“: ein reinsortiger Birnenmost oder Birnencuvèe mit würziger, aromatischer Stilistik und lang anhaltendem Abgang.

Zutaten

 1 kg gutes Rindfleisch, zum Beispiel Schulterscherzel vom Jungrind
 Salz
 Pfeffer aus der Mühle
 Senf
 Öl oder Butterschmalz zum Anbraten
 gut 1/2 l Birnenmost
 Zwiebel
 Wurzelgemüse

Anweisungen

1

Den Braten mit Salz und Pfeffer würzen, mit Senf bestreichen. Im heißen Fett rundherum kräftig anbraten. Braten herausnehmen. Wurzelgemüse und Zwiebel schneiden, im Bratensaft anbraten und mit Most ablöschen. Würzen und abschmecken. Den Braten hinzugeben, mit Most übergießen und bei 145 bis 160 °C mindes­tens 1 1/2 Stunden (je nach Größe und Form des Stückes) im Rohr braten.

2

Da­zwischen öfters mit dem Most und Bratensaft übergießen. Braten herausnehmen, mit Alufolie abdecken und rasten lassen. Bratensaft abseihen. Das Gemüse kann auch mit dem Mixstab zerkleinert und ein Teil davon in der Sauce belassen werden. Sauce auf die gewünschte Konsistenz einkochen und abschmecken.

3

Den Braten in Scheiben schneiden. Als Beilage passen Serviettenknödel oder Erdäpfel bzw. Erdäpfelknödel, gerne auch Rotkraut. Für die Garnierung geschälte Birnen in gezuckertem Most leicht kochen. Fleisch mit Sauce übergießen, mit den Beilagen und der Mostbirne samt Preiselbeeren servieren.

Mostempfehlung der „Mosttraun4tler“: ein reinsortiger Birnenmost oder Birnencuvèe mit würziger, aromatischer Stilistik und lang anhaltendem Abgang.

Mostbraten

Bildquellen

  • Mostbraten: Fotolia - jeepbabes