Kürbis-Chutney

Zutaten für1 Portion
 125 g Zwiebeln
 2 EL Öl
 500 g Kürbis (geschält gewogen)
 500 g Äpfel
 1 Stück frischer Ingwer
 1 TL Ingwerpulver
 1 Zitrone
 2 Stangen Zimt
 1 TL Koriander
 100 g Zucker
 1 Prise Salz
 5 EL Essig

Zubereitung

1

Den gehackten Zwiebel goldgelb andünsten, das Kürbisfleisch würfeln, ebenso die geschälten, entkernten Äpfel. Den Ingwer in feine Scheiben schneiden. Von der unbehandelten, heiß abgewaschenen Zitrone die Schale ohne weiße Haut abschälen.

2

Kürbis, Äpfel, Ingwer, Zitronenschale, Zimt, Koriander, Zucker und Salz zu den Zwiebeln geben, zugedeckt garen lassen, zwischendurch umrühren. frieren.

3

Zum Schluss Zitronenschale und Zimtstangen entfernen. Essig zufügen und gut verrühren. Die Beschaffenheit soll sämig sein und die Stücke noch gut erkennbar.

4

In kleine Gläser füllen und sofort verschließen.

Tipp: Kürbis lässt sich auch gut einfrieren. Dazu die Schale und die Kerne entfernen. Wird er für Gemüse verwendet, das Fruchtfleisch in Würfel schneiden und ohne blanchieren (sonst wird er matschig) einfrieren. Wird er für Suppe verwendet, den Kürbis in kleine Würfel schneiden, ca. 20 Minuten dämpfen, bis er weich ist, anschließend pürieren und als Mus einfrieren.

Quelle: LK Oberösterreich/Buchinger

Zutaten

 125 g Zwiebeln
 2 EL Öl
 500 g Kürbis (geschält gewogen)
 500 g Äpfel
 1 Stück frischer Ingwer
 1 TL Ingwerpulver
 1 Zitrone
 2 Stangen Zimt
 1 TL Koriander
 100 g Zucker
 1 Prise Salz
 5 EL Essig

Anweisungen

1

Den gehackten Zwiebel goldgelb andünsten, das Kürbisfleisch würfeln, ebenso die geschälten, entkernten Äpfel. Den Ingwer in feine Scheiben schneiden. Von der unbehandelten, heiß abgewaschenen Zitrone die Schale ohne weiße Haut abschälen.

2

Kürbis, Äpfel, Ingwer, Zitronenschale, Zimt, Koriander, Zucker und Salz zu den Zwiebeln geben, zugedeckt garen lassen, zwischendurch umrühren. frieren.

3

Zum Schluss Zitronenschale und Zimtstangen entfernen. Essig zufügen und gut verrühren. Die Beschaffenheit soll sämig sein und die Stücke noch gut erkennbar.

4

In kleine Gläser füllen und sofort verschließen.

Tipp: Kürbis lässt sich auch gut einfrieren. Dazu die Schale und die Kerne entfernen. Wird er für Gemüse verwendet, das Fruchtfleisch in Würfel schneiden und ohne blanchieren (sonst wird er matschig) einfrieren. Wird er für Suppe verwendet, den Kürbis in kleine Würfel schneiden, ca. 20 Minuten dämpfen, bis er weich ist, anschließend pürieren und als Mus einfrieren.

Kürbis-Chutney

Bildquellen

  • Kürbis-Chutney: Fotolia – nata_vkusidey