Grundrezept: Nudelteig

Zutaten für6 Portionen
 190 g glattes Mehl
 190 g Hartweizengries
 1 TL Salz
 1 1/2 EL Rapsöl
 4 EL heißes Wasser
 3 Eier

Zubereitung

1

Zutaten bereitstellen.

2

Mehl, Hartweizengries und Salz vermischen. Eine Grube formen und Eier dazugeben.

Tipp: Eier verfeinern den Geschmack der Teigwaren und verleihen ihnen ein goldgelbes Aussehen. Sie machen die Nudeln beim Kochen zart und locker.

3

Öl und heißes Wasser hinzugeben.

4

Vom Rand her Mehl mit der Teigkarte unter die Mischung rühren.

5

Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten (Dauer ca. 15 Minuten). Der Teig sollte weich und elastisch sein, sich aber trocken anfühlen. Falls er klebt, etwas Mehl zugeben.

6

Den Teig etwa 30 Minuten rasten lassen. Am besten in Frischhaltefolie einwickeln. Jetzt kann man den Teig entweder mit der Hand oder mit der Nudelmaschine weiter­verarbeiten.

7

Für die händische Zubereitung Teig etwa messerrückendick ausrollen. Für Bandnudeln den Teig mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden.

8

Mit der Nudelmaschine lassen sich alle möglichen Arten von Nudeln, wie Sup­pennudeln oder Bandnudeln in unterschiedlicher Breite herstellen.

Meist werden sie fix fertig gekauft. Dass Nudeln mit ein paar Handgriffen aber auch einfach selbst gemacht werden können und wie vielseitig der Nudelteig ist, zeigt die Resi-Oma.

Zutaten

 190 g glattes Mehl
 190 g Hartweizengries
 1 TL Salz
 1 1/2 EL Rapsöl
 4 EL heißes Wasser
 3 Eier

Anweisungen

1

Zutaten bereitstellen.

2

Mehl, Hartweizengries und Salz vermischen. Eine Grube formen und Eier dazugeben.

Tipp: Eier verfeinern den Geschmack der Teigwaren und verleihen ihnen ein goldgelbes Aussehen. Sie machen die Nudeln beim Kochen zart und locker.

3

Öl und heißes Wasser hinzugeben.

4

Vom Rand her Mehl mit der Teigkarte unter die Mischung rühren.

5

Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten (Dauer ca. 15 Minuten). Der Teig sollte weich und elastisch sein, sich aber trocken anfühlen. Falls er klebt, etwas Mehl zugeben.

6

Den Teig etwa 30 Minuten rasten lassen. Am besten in Frischhaltefolie einwickeln. Jetzt kann man den Teig entweder mit der Hand oder mit der Nudelmaschine weiter­verarbeiten.

7

Für die händische Zubereitung Teig etwa messerrückendick ausrollen. Für Bandnudeln den Teig mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden.

8

Mit der Nudelmaschine lassen sich alle möglichen Arten von Nudeln, wie Sup­pennudeln oder Bandnudeln in unterschiedlicher Breite herstellen.

Grundrezept: Nudelteig