Grundrezept: Nudelteig

Meist werden sie fix fertig gekauft. Dass Nudeln mit ein paar Handgriffen aber auch einfach selbst gemacht werden können und wie vielseitig der Nudelteig ist, zeigt die Resi-Oma.

Zutaten für6 Portionen
 190 g glattes Mehl
 190 g Hartweizengries
 1 TL Salz
 1 1/2 EL Rapsöl
 4 EL heißes Wasser
 3 Eier
1

Zutaten bereitstellen.

2

Mehl, Hartweizengries und Salz vermischen. Eine Grube formen und Eier dazugeben.

Tipp: Eier verfeinern den Geschmack der Teigwaren und verleihen ihnen ein goldgelbes Aussehen. Sie machen die Nudeln beim Kochen zart und locker.

3

Öl und heißes Wasser hinzugeben.

4

Vom Rand her Mehl mit der Teigkarte unter die Mischung rühren.

5

Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten (Dauer ca. 15 Minuten). Der Teig sollte weich und elastisch sein, sich aber trocken anfühlen. Falls er klebt, etwas Mehl zugeben.

6

Den Teig etwa 30 Minuten rasten lassen. Am besten in Frischhaltefolie einwickeln. Jetzt kann man den Teig entweder mit der Hand oder mit der Nudelmaschine weiter­verarbeiten.

7

Für die händische Zubereitung Teig etwa messerrückendick ausrollen. Für Bandnudeln den Teig mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden.

8

Mit der Nudelmaschine lassen sich alle möglichen Arten von Nudeln, wie Sup­pennudeln oder Bandnudeln in unterschiedlicher Breite herstellen.

Zutaten

 190 g glattes Mehl
 190 g Hartweizengries
 1 TL Salz
 1 1/2 EL Rapsöl
 4 EL heißes Wasser
 3 Eier

Anweisungen

1

Zutaten bereitstellen.

2

Mehl, Hartweizengries und Salz vermischen. Eine Grube formen und Eier dazugeben.

Tipp: Eier verfeinern den Geschmack der Teigwaren und verleihen ihnen ein goldgelbes Aussehen. Sie machen die Nudeln beim Kochen zart und locker.

3

Öl und heißes Wasser hinzugeben.

4

Vom Rand her Mehl mit der Teigkarte unter die Mischung rühren.

5

Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten (Dauer ca. 15 Minuten). Der Teig sollte weich und elastisch sein, sich aber trocken anfühlen. Falls er klebt, etwas Mehl zugeben.

6

Den Teig etwa 30 Minuten rasten lassen. Am besten in Frischhaltefolie einwickeln. Jetzt kann man den Teig entweder mit der Hand oder mit der Nudelmaschine weiter­verarbeiten.

7

Für die händische Zubereitung Teig etwa messerrückendick ausrollen. Für Bandnudeln den Teig mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden.

8

Mit der Nudelmaschine lassen sich alle möglichen Arten von Nudeln, wie Sup­pennudeln oder Bandnudeln in unterschiedlicher Breite herstellen.

Grundrezept: Nudelteig